Dreizehn israelische Mädchen und Jungen sowie ihre drei Betreuerinnen und Betreuer besuchen derzeit den Landkreis Main-Spessart. Die Gasteltern und Kreisjugendpfleger Bernhard Metz nahmen die Jugendlichen am Frankfurter Flughafen herzlich in Empfang.

Zehn Tage werden die Israelis Einblick in das deutsche Familienleben erhalten und Land und Leute kennenlernen. Die Jugendlichen sollen mit den Besonderheiten und Gewohnheiten der deutschen Bevölkerung und Lebenskultur vertraut gemacht werden. Täglich werden gemeinsame Ausflüge und Besichtigungstouren unternommen, um den Jugendlichen unsere Lebensart und -weise näher zu bringen.

„Neben Informationen über unsere Heimat und die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, wird auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen“, so Landrat Thomas Schiebel.

Eine Fahrt mit Übernachtung in die Bundeshauptstadt Berlin, Stadterkundung, Kanutour, Lagerfeuer, Grillen, Chillen, spannende Begegnungen, Gespräche und vieles mehr, runden das Besuchs- und Kennenlernprogramm ab.

Foto (Peter Brückner)