Schon seit langem unterstützt der Rotary-Club Lohr-Marktheidenfeld die Jugendstiftung Main-Spessart. Mit einem Benefizkonzert unter dem Motto: „Die Region entdecken" soll jetzt möglichst viel Geld eingespielt werden, um die Förderung von jungen Talenten und Künstlern im Landkreis Main-Spessart sicherzustellen.

Am Freitag, 13.Oktober können alle Musikbegeisterten in der Aula des Schulzentrums Nägelsee einen abwechslungsreichen Konzertabend genießen. Musikschüler der Bläserklasse der Mittelschule, und die Big Band Swinging Lohr der Sing- und Musikschule unter der Leitung von Gerhard Kunkel haben ein kurzweiliges und interessantes Musikprogramm zusammengestellt. Darüber hinaus präsentieren sich „Die Mippies" – ein erfolgreiches Inklusions-Projekt, bei dem behinderte und nicht behinderte Menschen gemeinsam musizieren. Die Band ist eine Gemeinschaftsaktion der Sing-und Musikschule und der Lebenshilfe Lohr mit der Musikkappelle Ruppertshütten. Sie haben in der Umgebung schon vielbeachtete Auftritte gestaltet. Mit dabei ist auch der junge Akkordeon-Spieler Timon Töpfer aus Marktheidenfeld, der in seiner Altersklasse Bundessieger bei „Jugend musiziert" wurde.

Mit dem Motto: „Die Region entdecken" möchte der Club zeigen, wieviel künstlerisches Potential im Landkreis Main-Spessart steckt und gleichzeitig jungen Musikern aus der Region eine Bühne geben. Der amtierende Rotary Präsident Michael Wehrwein: „Wir wollen den jungen Künstlern eine Chance bieten und sowohl das Talent als auch den jahrelangen Fleiß honorieren." Landrat Thomas Schiebel weiß, wie „wichtig es ist jungen Künstlern eine Plattform zu bieten", und sieht in dem Konzert einen Beweis für gelingende Inklusion.

Die Veranstalter freuen sich über ein „ausverkauftes" Schulhaus.

Karten für das Benefizkonzert gibt es im Sekretariat der Gustav-Woehrnitz-Schule in Lohr oder an der Abendkasse.

Mit dem Erlös der Veranstaltung wird der Wettbewerb „Jugendkulturpreis 2017" unterstützt. Mit der Auslobung dieses Preises werden junge, kreative Talente in den Sparten Musik, darstellende und bildende Kunst sowie Literatur gefördert. Seit 2010 wird dieser Jugendkulturpreis verliehen. Bewerbungsunterlagen können unter www.jugendstiftung-msp.de oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ab sofort angefordert werden.

 

Foto (LRA): Über diese willkommene Unterstützung durch die rotarischen Freunde freuen sich Stiftungsvorstand (v. l.n.r.) und Landrat Thomas Schiebel, Michael Wehrwein und Ernst Prüße, Rotary Club, Bernhard Metz, Geschäftsführer Jugendstiftung.