Vierte ADHS-Fachtagung im MehrGenerationenHaus in Binsfeld am Freitag, 24. November von 16 bis 20 Uhr
Thema: ADHS-Projekte in Freizeit und Schule
„Nicht das ADHS ist das Problem, sondern wie wir damit umgehen!“

Immer mehr Familien sehen sich damit konfrontiert, ein Kind zu haben, das von Aufmerksamkeitsschwäche, Impulsivität und Hyperaktivität beeinträchtigt wird. Der tägliche Kampf um Kleinigkeiten, oft begleitet von Wutanfällen des Kindes, stellt die Erziehung der Eltern und Erzieher auf eine harte Probe. Alltäglichen Situationen, wie das morgendliche Aufstehen, Mahlzeiten einnehmen, Hausaufgaben machen, Aufräumen oder abends ins Bett gehen führen zu problematischen Situationen in der Erziehung.

Das Seminar soll Lehrer, Eltern und Erziehern von Kindern und Jugendlichen, die an diesen Symptomen leiden, ansprechen und ihnen echtes Werkzeug an die Hand geben, den Alltag besser zu bewältigen und gestärkt durch praktische Hilfestellung und Fertigkeiten das Kind so annehmen wie es ist.
Der durch bayerische Medien bekannt gewordene Heilpraktiker und Fachkrankenpfleger für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Andreas Arnold, stellt zwei seiner Projekte vor, mit denen er in den letzten Jahren erfolgreich gearbeitet hat.

-„Das ADHS-Camp“ ist eine Ferientherapiemaßnahme der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Main-Spessart, für Kinder mit ADS/ADHS zwischen acht und zwölf Jahren. Es wird ohne medikamentöse Unterstützung gearbeitet. Die pädagogischen Maßnahmen, Ernährung und Sport bilden dabei die Säulen des spezifischen Programms. Fünf Tage dürfen Kinder mit ADS/ADHS in der Natur Freiheiten genießen und gleichzeitig erleben sie klare Strukturen und Führung.
- „Die Supermannschaft“ ist die praktische Fortsetzung des ADHS-Camps und prüft die Alltagstauglichkeit der erarbeiteten Erkenntnisse in der Schule für Kinder in den Klassen 1 bis 5 – nicht nur mit ADS/ADHS. Als weitere Säule und Hilfestellung kommt die regelmäßige Elternarbeit dazu.

Nach der Vorstellung beider Konzepte werden anhand ausgesuchter Filmabschnitte die spezifische pädagogischen Haltung reflektiert mit Möglichkeiten praktischer Umsetzung, in der Schule, den Ferien und zuhause.

Danach werden in Workshops „Pädagogische Instrumente bei ADHS“, „Sport für Kinder mit ADHS“ und „Ernährung für Kinder mit ADHS“ erarbeitet und im Forum vorgestellt. Die Veranstaltung wird mit der Band „Suncha di lala“ musikalisch umrahmt. Die Teilnahmegebühr von 10 € ist vor Ort zu entrichten. Für das leibliche Wohl sorgt das MGH - Team.

Veranstaltet wird diese Seminarreihe vom Bündnis für Familie MSP, Kommunale Jugendarbeit MSP, Förderverein Gut Erlasee und Lions Club Karlstadt. Interessierte können sich unter Tel.: 0 93 53 / 793 – 15 01 oder 15 10, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Flyer ADHS-Fachtagung