In der vergangenen Vorstands- und Kuratoriumssitzung der Jugendstiftung Main-Spessart stand die Neuanlage des Stiftungskapitals auf der Tagesordnung. Aufgrund der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sind am Kapitalmarkt nur geringe Zinserträge zu erwirtschaften.

Umso mehr konnten sich die Kuratoriumsmitglieder über die Zustiftung der Raiffeisenbank Main-Spessart freuen. Wegen der Zustiftung waren eine Satzungsänderung und eine Erweiterung des Kuratoriums notwendig. Direktor Andreas Fella, Raiffeisenbank Main-Spessart, wurde im Kuratorium willkommen geheißen. Er wird auch zukünftig der Jugendstiftung als stimmberechtigtes Mitglied zur Seite stehen. Um die Jugendstiftung noch erfolgreicher und attraktiver zu machen, hatte Andreas Fella die Idee, durch Crowdfunding weitere Mittel zu erschließen. Geschäftsführer Bernhard Metz wurde beauftragt, diese Idee aufgreifen.

Der amtierende Präsident des Rotary-Clubs Lohr-Marktheidenfeld Michael Wehrwein berichtete über das gelungene Benefizkonzert mit der Inklusionsband „Mippies“, der Bläserklasse der Mittelschule, dem Akkordeonvirtuose Timon Töpfer und der Big Band der Musikschule Lohr. Der Reinerlös kommt der Jugendstiftung zu Gute.

Die Versammlung war sich einig auch im kommenden Jahr den Jugendkulturpreis 2017 zu verleihen. Unter dem Motto: „Du hast was drauf“ werden alle talentierten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aufgefordert, sich am Wettbewerb zu beteiligen. In den Sparten, Musik, Literatur, bildende Kunst und darstellende Kunst, wird insgesamt ein stattliches Preisgeld in Höhe von 10.000,- € ausgeschüttet. Die Jugendkulturpreisverleihung 2017 findet in der Stadthalle Lohr am 24. März 2018 von 14 Uhr bis 17 Uhr statt.

Ein weiteres Benefizkonzert wird zu Gunsten der Jugendstiftung Main-Spessart am 10. November 2018 in der Aula des Balthasar-Neumann-Gymnasiums in Marktheidenfeld veranstaltet. Das Duo „Lieblingsfarbe Schokolade“ wird lieblich süß & bitterzart – so sind die Lieder des jungen Duos Hannah & Maura das Publikum verführen. 2015 erhielten die Künstlerinnen den Nachwuchsförderpreises des Melsunger Kabarettwettbewerbs und 2016 den Kulturpreis Höxter.
Weitere Themen waren Förderanträge an die Jugendstiftung und die anstehende Wahl des Kuratoriumsvorstandes im kommenden Jahr.