Informationsveranstaltungen am 20.Februar, 18 Uhr, Landratsamt Main-Spessart Karlstadt und am 21.Februar, 18 Uhr, Hotel „Zur Schönen Aussicht" Marktheidenfeld

Das Amt für Jugend und Familien und der Caritasverband für den Landkreis Main-Spessart suchen Menschen, die sich ehrenamtlich für Kinder und Familien engagieren möchten.

Junge Familien stehen heute vor vielfältigen Aufgaben. Manchmal fehlen Netzwerke aus Großeltern und Verwandten, die unterstützend zur Seite stehen können. Verschiedene Situationen im Alltag, z.B. Geburt eines weiteren Kindes, Krankheit, Behinderung, Schwierigkeiten in der Schule, … können leicht zur Überlastung von Müttern und Vätern führen. Um Familien in solchen Situationen zu unterstützen, suchen wir ehrenamtliche Familienpaten.

Familienpaten begleiten eine Familie mit Kindern für einen begrenzten Zeitraum, ca. ein bis zwei Stunden wöchentlich. Mit der Familie wird vereinbart, welche Aufgaben die Patin oder der Pate in dieser Zeit übernimmt: Spielen, Sport, spazieren gehen, einkaufen, bei Hausaufgaben unterstützen, Kinder abholen – einfach Zeit haben für die Kinder und damit Entlastung und Entspannung für die gesamte Familie bringen.

Familienpaten werden durch die Fachdienste Koordinierender Kinderschutz KoKi, die Koordinierungsstelle für Familienbildung und das Familieninformationszentrum des Landratsamtes Main-Spessart geschult, fortgebildet und bei den Einsätzen fachlich begleitet und unterstützt. Hierzu finden regelmäßige Treffen statt. Dort können sich die Paten auch gegenseitig austauschen. Für die Einsätze werden Fahrtkosten und Auslagen (Eintritte, Ausflüge) erstattet.

Die Schulung zur Familienpatin/zum Familienpaten umfasst einen Einstiegsabend und drei Wochenenden. Danach können sich die Paten entscheiden, ob sie für diese Aufgabe eingesetzt werden möchten.

Bei den Einsätzen ist es wichtig, dass sich Familie und Pate zunächst kennenlernen. Beide Seiten haben die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können.

Seit 2017 sind im Landkreis Main-Spessart sieben aktive Familienpaten in inzwischen acht Familien tätig oder tätig gewesen. Die Unterstützung reicht von Kinderbetreuung und Freizeitgestaltung bis hin zur Hilfe bei Hausaufgaben und Schulschwierigkeiten, Begleitung und Unterstützung der Eltern in Erziehungsfragen, bei Behördengängen oder einfach nur ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Familien. Manche Begleitung geht über einen kürzeren Zeitraum, z.B. bis ein Kitaplatz gefunden ist, in anderen Fällen ist eine längere Begleitung nötig, z. B. bei Schwierigkeiten in der Schule.

Während der Einsätze stehen die Mitarbeiterinnen der KoKi den Familienpaten für Fragen jederzeit zur Verfügung – auch den begleiteten Familien.

Das Projekt wird unterstützt und gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.

Die nächste Schulung für Familienpaten findet im März 2018 statt. Die Informationsabende sind am Dienstag, den 20. Februar um 18 Uhr im Landratsamt Main-Spessart, Marktplatz 8, 97753 Karlstadt, EG Seminarraum Zimmer 10 und am Mittwoch, den 21. Februar 2018 im Hotel „Zur Schönen Aussicht" in Marktheidenfeld.

Anmeldungen nehmen Birgitta Steigerwald (Familieninformationszentrum): 0 93 53 / 793 -11 32,
Constanze Friedl (Koordinierungsstelle Familienbildung): 0 93 53 / 793 -11 32 und
Roland Jäger (Koordinierender Kinderschutz KoKi) : 0 93 53 / 793 -15 09 gerne entgegen.

Dort können Interessenten auch weitergehende Informationen erhalten. Eine schriftliche Anmeldung ist ebenfalls bei den genannten Stellen möglich: Landratsamt Main-Spessart, Marktplatz 8, 97753 Karlstadt oder per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.