Bei der diesjährigen Main-Spessart-Expo in Lohr servierte das Team der „Saftbar“ unter Leitung von Rita Pfister vier Tage lang für die Besucher alkoholfreie Getränke und Crêpes im Jugendzelt „DOME“. Der Andrang war überwältigend:

„Die Renner waren „Grashüpfer“, „Bugs Bunny“ und „Sommertraum“, denn für jeden Geschmack haben wir eine leckere Variante“, sagte Rita Pfister. Auch Landrat Thomas Schiebel konnte sich auf der Expo von der Qualität überzeugen und war von den originellen Drinks begeistert. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Ein Reinerlös von 800 Euro wurde erzielt und nun der Jugendstiftung „JUSTI“ Main-Spessart überreicht.

Seit nunmehr 20 Jahren engagieren sich die rührigen Damen Rita Pfister, Hermine Mennig und Mechthild Gold mit ihrer Saftbar für eine Alternative zum Alkoholkonsum. Daneben wurden nach Originalrezept französische Crêpes gebacken. Das Ziel des Teams ist es, Jugendlichen und Erwachsenen, leckere Cocktails ohne Alkohol zu servieren. Landrat Thomas Schiebel lobte das Engagement und würdigte diesen Einsatz als Beispiel ehrenamtlicher Tätigkeit für einen guten Zweck. Kreisjugendpfleger Bernhard Metz sieht diese Aktion als wichtigen Baustein in der Alkohol- und Drogenprävention. „Das Team der Saftbar ist auf vielen Festen und Veranstaltungen im Raum Gemünden aktiv und wirbt für einen alkoholfreien Drinkgenuss.“

Diese Spende wird dem Stiftungskapital zugeführt. Aus dessen Zinserlösen werden Projekte finanziert, die der Jugendkulturarbeit und sozial benachteiligten Jugendlichen des Landkreises zugute kommen.