Viele Freizeitaktivitäten der kommunalen Jugendarbeit mussten bereits aufgrund der Sicherheits- und Hygienebeschränkungen durch die Corona Pandemie abgesagt werden.

So auch das Circuscamp in den Pfingstferien. „Wir haben uns lange Gedanken gemacht, wie wir einen Ausgleich für die entgangenen Erlebnisse schaffen können. Damit die Enttäuschung etwas gemildert wird, werden wir allen TeilnehmerInnen die Möglichkeit bieten, dennoch etwas Zirkusluft zu schnuppern“, so Kreisjugendpfleger Bernhard Metz.

Von Montag bis Freitag werden wir jeweils eine Stunde pro Tag von 10 bis 11 Uhr einen Onlinekurs anbieten. Im Kurs wird gezeigt, wie man Requisiten mit einfachen Mitteln selbst bastelt. Es werden Einführungen in Zirkusdisziplinen gezeigt, die kontaktlos zuhause geübt werden können. Landrätin Sabine Sitter, die in diesem Jahr auch Ihre Kinder gerne beim Circuscamp angemeldet hätte, begrüßt dieses Angebot und sagt Ihre Unterstützung zu. „Wir möchten den Kinder etwas Zirkusatmosphäre bieten aber vor allem auch den Eltern mit dem Online Zirkusprojekt eine Entlastung in der häuslichen Betreuung anbieten.“

Das Online-Kursangebot kann für 25,- Euro gebucht werden und besteht aus:

  • Zauberkunststücken
  • Jonglieren mit Bällen
  • Poi Moves
  • Ropeskipping uvm.

Das Zirkusteam hat hierfür einen Stundenplan erstellt, der auch durch Wünsche der TeilnehmerInnen verändert und variiert werden kann. „Unser Ziel ist es, die im Laufe der Jahre entstandene Zirkusgemeinschaft weiter zu pflegen und den TeilnehmerInnen die Möglichkeit zu geben sich auch zu „Corona-Zeiten“ auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und das Gelernte soweit zu festigen, dass es im Alltag oder sogar im familiären Umfeld vorgeführt werden kann“ meint Kreisjugendpfleger Bernhard Metz.

Es wäre schön, wenn alle Interessierten Lust haben, an diesem Experiment teilzunehmen. Weiterhin sind wir bestrebt, das Circuscamp Ciccolino in den letzten Ferienwochen im August/September 2020 nachzuholen.

Informationen zum Online Kurs
Der Online Kurs wird über die Videokonferenz-Plattform „Zoom“ durchgeführt. Zur Teilnahme wird ein Internetanschluss, ein PC/Laptop oder Smartphone benötigt. Die TeilnehmerInnen bekommen jeden Tag eine halbe Stunde vor Kursbeginn per E-Mail einen Link für den Tageskurs.

Die Plattform „Zoom“ läuft auf Browsern aller Betriebssysteme (Windows, Mac, Android). Es muss ein Plug-In für den Browser installiert werden, dies geht einfach über den Einladungslink. Materiallisten, Bastelanleitungen und weiterführende Links können per E-Mail oder über den in „Zoom“ enthaltenen Chat weitergegeben werden.

Es gibt eine weitere Videoplattform „Jitsi“, die zwar nicht für größere Teilnehmermengen geeignet, dafür aber kostenlos und mit einem guten Datenschutz versehen ist. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Wunsch kann diese den TeilnehmerInnen erklärt werden, so können sich die Teilnehmer untereinander einladen, in Kleingruppen unterhalten und weiter üben. (https://jitsi.random-redirect.de)

Die Dozenten/innen bereiten den jeweiligen Kurs vor, überlegen, ob Wünsche der TeilnehmerInnen eingebaut werden können und stellen eventuell Bastelanleitungen zusammen. Es können eigene Videos vom Training gedreht und kurze Filme zusammengeschnitten werden.

So könnte der Plan aussehen:

Tag   Inhalt Material Dozent/Kurs
         
Montag   Begrüßung
Kleine Kennenlernrunde
Zaubern
Abschussrunde/Wünsche der Teilnehmer
Material für den nächsten Tag
Kartenspiel
Münzen
Streichholzschachtel
 
Dienstag   Begrüßung
Jonglierbälle basteln
Anfang der Dreiballjonglage
Links zum Weiterlernen
Material für den nächsten Tag
6- 10 Luftballons
Sand, Reiskörner, Trichter
 
Mittwoch   Begrüßung
Poi basteln
Einfache Moves
Links zum Weiterlernen
Socken, 2 Tennisbälle
gebastelte Jonglierbälle o.ä.
 
Donnerstag   Begrüßung
Weiter Zaubertricks auch zum Selberbasteln
   
Freitag   Begrüßung
Ropeskipping mit einem Seil
Akrobatik alleine
Erfahrungsberichte, Rückmeldungen.
Seil, Isomatte  


„Wir sind schon alle gespannt was Ihr zustande bringt. Einen genauen Plan erhaltet ihr in Kürze“, sagt Klaus Schreiber vom Zirkusteam.

Anmelden könnt Ihr Euch online unter: www.unser-ferienprogramm.de/main-spessart.
 


Foto (Mandy Feser): Kreisjugendpfleger Bernhard Metz mit Landrätin Sabine Sitter und Klaus Schreiber vom Zirkusteam.